Beschert das Los ein Duell mit Adi Hütter?

Autorenbild
Bullenstall Gerhard Öhlinger

Es war schon fast Mitternacht nach dem verpassten Champions-League-Aufstieg, als sich Salzburg-Trainer Marco Rose nach dem bitteren K.-o.-Schlag gegen Roter Stern Belgrad schon wieder kämpferisch gab. Mit Blick auf seine niedergeschlagenen Spieler und Mitarbeiter fühle er sich in der Pflicht: "Ich will sie mitnehmen und neue Ziele angehen. Wir werden sicher wieder aufstehen. Da wird mir warm ums Herz und es bedeutet mir viel, mit solchen Leuten arbeiten zu dürfen."

Rose sieht Parallelen zum jahrelangen Anrennen auf den Bundesligaaufstieg als Spieler mit Mainz und gab sich prophetisch: "Ich habe das Gefühl, dass da irgendwas auf uns wartet."

Es bleibt den Bullen nichts anderes übrig, als sich wieder mit der Europa League anzufreunden. Diesen Bewerb haben die Salzburger in den letzten Jahren notgedrungen stark geprägt. Somit wäre es auch keine Überraschung, wenn bei der Auslosung am Freitag (13 Uhr/Livestream auf UEFA.com) der eine oder andere alte Bekannte von früher als Gruppengegner auftauchen würde.

Dank des ausgezeichneten Quotienten ist Red Bull Salzburg in Topf 1 gesetzt, dennoch wären echte Brocken als Gegner möglich. Zum Beispiel der mehrfache Champions-League-Gewinner AC Milan. Auch Lazio Rom liegt in Topf zwei. Die Römer sind in bester Erinnerung von der 4:1-Aufholjagd im heurigen Frühjahr und haben sich mittlerweile mit Ex-Bulle Valon Berisha verstärkt. Auch der zweite Sommer-Abgang Duje Ćaleta-Car steht mit Olympique Marseille zur Auswahl.

In Topf 3 wecken Namen wie Krasnodar, Dinamo Zagreb, Düdelingen (erstmals in der Gruppenphase), Malmö oder Standard Lüttich Reminiszenzen. Auch eine Fernreise nach Astana (Kasachstan) steht im Bereich des Möglichen. Lieber als das wäre den meisten ein Wiedersehen mit Ex-Salzburg-Trainer Adi Hütter. Als Coach von Eintracht Frankfurt könnte der Wahlseekirchner nun zurückkehren.

Update: Lazio Rom ist durch das Ausscheiden des FC Basel nunmehr in Topf 1 statt Topf 2 gesetzt und kann somit nicht Gegner von Salzburg werden.

Aufgerufen am 05.08.2020 um 07:48 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/beschert-das-los-ein-duell-mit-adi-huetter-39448792

Schlagzeilen