"Die Gegentore haben wir zu billig bekommen"

Autorenbild

Die Kicker von Red Bull Salzburg zeigten am Mittwoch im Champions-League-Heimspiel gegen Napoli zwar erneut, dass sie mit jedem Gegner mithalten können, nach der 2:3-Heimniederlage gegen den italienischen Spitzenclub ist der Aufstieg ins Achtelfinale aber in weite Ferne gerückt. Zlatko Junuzovic, der den zweiten Treffer von Erling Haaland perfekt auflegte, ärgerte sich vor allem über das Defensivverhalten: "Die Gegentore haben wir zu billig bekommen. Vor allem das dritte Tor, da müssen wir den Ball einfach mal wegschießen."

Junuzovic ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 06:44 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/die-gegentore-haben-wir-zu-billig-bekommen-78169498