Hütters Plan gegen Red Bull Salzburg: Zwei Ex-Salzburger als Bollwerk

Autorenbild
Frankfurt-Trainer Adi Hütter kennt die Stärken von seinem Ex-Schützling Stefan Ilsanker genau. SN/GEPA pictures
Frankfurt-Trainer Adi Hütter kennt die Stärken von seinem Ex-Schützling Stefan Ilsanker genau.

Eine Woche vor Transferschluss schlug Meister Red Bull Salzburg nach SN-Informationen auf dem Markt noch einmal kräftig zu und ging bei der Ablösesumme für den Offensivspieler Noah Okafor (19) an die Schmerzgrenze. Die Bullen überwiesen zwölf Millionen Schweizer Franken (elf Millionen Euro) an den Schweizer Traditionsclub FC Basel. In Salzburg soll Okafor über die linke Seite seine Schnelligkeit ausspielen. Das konnte er in Basel zuletzt nicht mehr nach Wunsch machen. Denn unter Österreichs Ex-Teamchef Marcel Koller verlor der Schweizer seinen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 09:47 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/huetters-plan-gegen-red-bull-salzburg-zwei-ex-salzburger-als-bollwerk-82810903