Junuzovic: "Der Normalität ein Schritt näher gekommen"

Wie Red-Bull-Star Zlatko Junuzovic die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs erlebt hat.

Autorenbild
Bullenstall Michael Unverdorben
Back to business: Zlatko Junuzovic. SN/gepa
Back to business: Zlatko Junuzovic.

Vor Kurzem wurde er zum zweiten Mal Vater, abermals von einem Buben. Die unfreiwillige Fußballpause hat Salzburgs Mittelfeldstar Zlatko Junuzovic mit seiner wachsenden Familie daher durchaus genossen. Nun ist der 32-Jährige aber auch froh, endlich wieder auf dem Platz zu stehen, die Teamkollegen zu treffen. Und er zuversichtlich, dass der Ball in der Bundesliga bald wieder rollen wird.

Wie läuft das Training nach der wochenlangen Pause? Zlatko Junuzovic: Die Stimmung ist sehr gut, jeder freut sich auf das Training, auch wenn wir derzeit nur in Kleingruppen auf dem Platz stehen. Da wir keinen Körperkontakt haben dürfen gibt es auch keine Zweikämpfe. Das heißt, das Training beschränkt sich derzeit auf Passformen, Positionsspiel, Technikübungen und Schusstraining.

Sie haben in einem früheren Interview bezweifelt, dass man durch Heimtraining die nötige Fitness aufbauen könne, um Profifußball zu spielen ... Das Heimprogramm hat dem Erhalt der Fitness gedient, ist mit einem Mannschaftstraining aber überhaupt nicht zu vergleichen. Das ist so weit weg. Deshalb ist es jetzt auch so wichtig, dass wir die Möglichkeit nutzen und wieder gemeinsam trainieren, wenn auch unter sehr strengen Maßnahmen.

Wann, denken Sie, ist Red Bull Salzburg bereit für das erste Bundesliga-Spiel? Wie es weitergeht entscheiden ja nicht wir. Wir können nur unsere Aufgaben so gut wie möglich erfüllen. In Österreich geht derzeit vieles in die richtige Richtung und wir alle hoffen natürlich, dass es bald losgeht. Als Fußballer brauchst du ein Ziel, auf das du hinarbeiten kannst.

Warum ist es so wichtig, dass der Spielbetrieb bald wieder aufgenommen wird? Fußball ist in einer Situation wie dieser nur Nebensache, aber für viele ist es eben die schönste Nebensache, weil so viele Emotionen drinstecken. Wenn wieder Fußball gespielt werden kann wäre das ein gutes Signal, ein schönes Zeichen, dass wir der Normalität wieder ein Stück näher gekommen sind.

Aufgerufen am 29.09.2020 um 01:07 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/junuzovic-der-normalitaet-ein-schritt-naeher-gekommen-86974894

Kommentare

Schlagzeilen