Norweger soll Routine zum Meister bringen

Autorenbild
Bullenstall Gerhard Öhlinger

Ein Norweger hat Red Bull Salzburg gerade in Richtung Istanbul verlassen, ein anderer könnte nun von dort kommen. Stürmer Fredrik Gulbrandsen weilt mit mit seinem neuen Club Basaksehir auf Trainingslager in Saalfelden und tritt heute, Donnerstag, zum Test beim Regionalligisten Anif an. Ein Landsmann von ihm könnte beim Serienmeister der gesuchte Mann mit Routine sein. Martin Linnes, 27-jähriger Defensivallrounder von Galatasaray Istanbul, soll Stefan Lainer als Rechtsverteidiger ersetzen. Das berichten türkische Medien. Am Norweger mit Champions-League-Erfahrung war mit Lok Moskau zuletzt ein weiter Fixstarter in der Königsklasse dran.

In der 1. Runde des ÖFB-Cups treten die Bullen so wie die übrigen Salzburger Vertreter bereits am kommenden Freitag (19. Juli) an. Titelverteidiger Red Bull Salzburg spielt um 20.30 Uhr (live in ORF Sport +) beim SC/ESV Parndorf. Der USK Anif empfängt Bundesligist Sturm Graz bereits um 17.30 Uhr, Seekirchen trifft um 19.30 Uhr auf Zweitligist Amstetten. Das Spiel des FC Zell am See bei Union Gurten steigt ebenfalls um 19.30 Uhr. Alle Partien sind im Livestream auf oefb.at zu sehen.

Aufgerufen am 22.08.2019 um 07:02 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/norweger-soll-routine-zum-meister-bringen-73247851

Schlagzeilen