Red Bull Salzburg: Doppelter Stresstest vor dem Europa-League-Showdown

Ehe es gegen Belgiens Meister Brügge um den Aufstieg ins Achtelfinale geht, absolviert Red Bull Salzburg innerhalb von 48 Stunden noch zwei Testspiele.

Autorenbild
Bullenstall Michael Unverdorben

Bis Samstag weilt Fußballmeister Red Bull Salzburg noch im Trainingslager in Lagos an der portugiesischen Algarve. Den Abschluss bildet am Freitag (14 Uhr/Livestream auf redbullsalzburg.at) ein Testspiel gegen den chinesischen Pokalsieger Beijing Guoan. Dabei kommt es zu einem emotionalen Wiedersehen mit Salzburgs Ex-Trainer Roger Schmidt, der seit 2017 versucht, Pressingfußball in Chinas Hauptstadt salonfähig zu machen.

Zurück in Salzburg, stehen für die Bullen zwei weitere Testspiele innerhalb von nur 48 Stunden auf dem Programm: Am 6. Februar gegen Altach und am 8. Februar gegen Vorwärts Steyr. Das geschieht auf ausdrücklichen Wunsch der Spieler, die sich vor dem Duell im Europa-League-Sechzehntelfinale mit Belgiens Meister Brügge einen Stresstest mit möglichst vielen Einsatzminuten erhoffen, "um gegen Brügge gleich von Beginn an voll da zu sein", wie es Cheftrainer Marco Rose ausdrückte. Bisher spielte jeder Red-Bull-Profi in den Testmatches nur zwischen 30 und 60 Minuten. Zu wenig, um in einen Rhythmus zu kommen. Sein Comeback wird gegen Beijing Guoan Patrick Farkas feiern. Der 26-Jährige war nach seinem Kreuzbandriss behutsam aufgebaut worden und hatte bei den ersten Testspielen noch ausgesetzt, ist nun aber wieder voll belastbar.

Fast zeitgleich zum Bullen-Test spielt Salzburgs Stürmer Takumi Minamino am Freitag im Trikot des japanischen Nationalteams in Abu Dhabi das Asien-Cup-Finale gegen Katar. Die vom Spanier Félix Sánchez betreuten Katarer haben ihre bisherigen sechs Spiele jeweils ohne Gegentor gewonnen. Die Japaner wiederum streben ihren fünften Titel nach 1992, 2000, 2004 und 2011 an. Noch nie hat Japan ein Endspiel der Asienmeisterschaft verloren.

Aufgerufen am 02.12.2020 um 11:50 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/red-bull-salzburg-doppelter-stresstest-vor-dem-europa-league-showdown-64940158

Kommentare

Schlagzeilen