Salzburg-Gegner Brügge schlägt Tabellenführer

Mit dem 2:1-Sieg in der Europa League gegen Red Bull Salzburg dürfte der FC Brügge Selbstvertrauen getankt haben. Belgiens Meister spielte am Sonntag in der heimischen Liga gegen Tabellenführer Genk groß auf und siegte mit 3:1.

Autorenbild
Bullenstall Gerhard Öhlinger
Brügge-Kapitän Ruud Vormer traf gegen Genk.  SN/GEPA pictures
Brügge-Kapitän Ruud Vormer traf gegen Genk.

Die Tore erzielten vor vollem Haus im Jan-Breydel-Stadion Clinton Mata (27.), Siebe Schrijvers (37.) und Ruud Vormer (78.). Genk war zwischenzeitlich zum Anschlusstreffer per Kopf nach einem Eckball gekommen, aber praktisch direkt vom Anstoß weg fiel das 3:1. Brügge-Trainer Ivan Leko rotierte kaum im Vergleich zum Match gegen Salzburg, die Formation der 2. Halbzeit vom Donnerstag war bis auf eine Position die selbe. Sehr stark agierte bei dem Match Flügelspieler Krepin Diatté, der schon am Donnerstag nach seiner Einwechslung den Salzburgern Kopfzerbrechen bereitet hatte. Auch die Sturmspitzen Wesley und Schrijvers fielen auf. Mittelfeldspieler Mata wurde wenige Minuten nach seinem Treffer verletzt ausgewechselt.

In der Liga hat Brügge, das schlecht ins Frühjahr gestartet war, den Rückstand als Zweiter hinter Genk auf acht Punkte reduziert. In Belgien wird so wie in Österreichs Bundesliga ein Play-off mit Punktehalbierung gespielt.

Das Rückspiel im Sechzehntelfinale der Europa League in Salzburg steigt am Donnerstag (18.55 Uhr).

Aufgerufen am 01.11.2020 um 12:21 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/salzburg-gegner-bruegge-schlaegt-tabellenfuehrer-65893081

Schlagzeilen