Salzburg machte das Rennen um Toptalent Haland

Der 18-jährige norwegische Stürmer entschied sich gegen englische Clubs und für die Bullen.

Autorenbild
Erling Haland für FK Molde im Einsatz.  SN/SVEIN OVE EKORNESVAAG / AFP / picturedesk.com
Erling Haland für FK Molde im Einsatz.

Für die 7643 Zuschauer war am Samstag in der Red Bull Arena jede Menge Ablenkungspotenzial geboten. Die Newsticker meldeten die Cup-Blamage von Ex-Salzburg-Trainer Adi Hütter, der Toralarm aus Mattersburg kam gar nicht mehr zur Ruhe, und die Bullen selbst verkündeten kurz vor Anpfiff die Verpflichtung des 18-jährigen norwegischen Stürmers Erling Haland mit Jahresbeginn 2019. "Haland ist eines der größten Talente im europäischen Fußball", erklärte Sportdirektor Christoph Freund. "Dass er trotz Angeboten von etlichen Großklubs zu uns wechselt, macht uns stolz." Mit seinem Club Molde fordert er in dieser Woche im Play-off zur Europa League Zenit St. Petersburg. Fußballgeschichte schrieb der Blondschopf im Juli mit vier Toren in 20 Minuten gegen Brann Bergen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.10.2018 um 08:20 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/salzburg-machte-das-rennen-um-toptalent-haland-38981653