Top oder Flop? Munas Dabbur gab die Antwort selbst

Munas Dabbur wurde schon als "Millionenflop" abgestempelt. Beim 2:1 gegen Rapid zeigte der Stürmer, dass Red Bull Salzburg noch viel Freude mit ihm haben wird.

Autorenbild
Top oder Flop? Munas Dabbur gab die Antwort selbst SN/GEPA pictures
Startet er jetzt voll durch? Munas Dabbur.

Der große Gewinner der 15. Bundesliga-Runde heißt Red Bull Salzburg. Nach dem 2:1-Heimsieg am Sonntag gegen Rapid sind die Bullen wieder auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Seine Titelambitionen untermauerte der Meister mit einer der stärksten Mannschaftsleistungen in dieser Saison.

Ein Spieler stach dennoch besonders hervor: Munas Dabbur, 24 Jahre alt und von Beruf Torjäger, glänzte gegen Rapid als Torschütze zum 1:0 und auch in vielen 1-gegen-1-Situationen mit einer technisch feinen Klinge. Dabei war der Stürmer nach seinem kostspieligen Wechsel von den Grasshoppers Zürich zu Salzburg von Kritikern schon als "Millionenflop" beschimpft worden. "Ich gebe ungern ein Urteil über einzelne Spieler ab, wie Sie wissen", sagte Bullen-Trainer Óscar García, um dann doch zu betonen: "Munas hat heute ein sehr gutes Spiel gemacht. Er hat aber auch davon profitiert, dass sein Sturmpartner Fredrik Gulbrandsen und auch der Rest der Mannschaft viel für ihn gearbeitet haben."

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 12.11.2018 um 07:01 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/top-oder-flop-munas-dabbur-gab-die-antwort-selbst-867070