Zum Geburtstag gab es für Marsch nur einen Punkt

Salzburgs Cheftrainer wurde am Sonntag 47 Jahre alt. Ein Sieg bei Rapid als Geburtstagsgeschenk blieb dem US-Amerikaner verwehrt.

Autorenbild
 SN/GEPA pictures

Am 8. November 1973 wurde Jesse Marsch in Racine, einer 80.000-Einwohner-Stadt im US-Bundesstaat Wisconsin, geboren. Schnell war klar, wohin ihn seine Begeisterung für den Ball bringen würde. Er wählte weder Baseball noch Football, sondern das damals in den USA noch weitgehend unpopuläre Soccer.

Der Fußballer Marsch spielte zunächst College-Soccer an der Princeton University, wo er es 1995 in die All-America-Auswahl schaffte, eine Art Nationalteam. Nur ein Jahr später wurde er von D. C. United gedraftet und kickte von da ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 05:57 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/zum-geburtstag-gab-es-fuer-marsch-nur-einen-punkt-95355973