Zwei Jungstars drängen nun in die Startelf

Autorenbild
Bullenstall Alexander Bischof
Dominik Szoboszlai könnte eine Chance erhalten.  SN/gepa pictures/ andreas pranter
Dominik Szoboszlai könnte eine Chance erhalten.

Die schwere Verletzung von Amadou Haidara ist für Fußballmeister Red Bull Salzburg ein Rückschlag. Trainer Marco Rose verliert ein Herzstück im Mittelfeld. Aber Rose richtete vor der Partie heute, Samstag, in Hartberg den Blick nach vorn, wenngleich er auch betonte: "Wir verfügen schon über einen guten, breiten Kader, aber mit Haidara verlieren wir einen wichtigen Spieler. Die Situation ist vor allem für Doudou nicht schön, das bleibt jetzt einmal so stehen."

Welche Möglichkeiten besitzt Rose nun, um den Ausfall von Haidara in den nächsten Monaten einigermaßen zu kompensieren? Es drängen zwei Jungstars in die Startformation. Enock Mwepu (20) und Dominik Szoboszlai (18) warten ohnehin schon seit Wochen darauf, eine Chance zu erhalten. Beide gelten als Juwele, die auf dem Sprung in die Bundesligatruppe sind. "Enock hat zuletzt schon gezeigt, was er auf dem Schläger hat", sagte Rose über den 20-Jährigen aus Sambia. "Bei ihm ist aber wie bei allen jungen Spielern noch Luft nach oben. Er muss noch konsequenter und klarer gegen den Ball arbeiten." Grundsätzlich sieht Rose im eigenen Kader genügend Möglichkeiten. "Wir haben 15 bis 16 Stammplatz-Kandidaten." Seinen Platz gesichert hat sich Marin Pongračić, der viel vom routinierten André Ramalho gelernt hat: "Wir ergänzen uns im Abwehrzentrum jetzt schon sehr gut."

Aufgerufen am 18.09.2020 um 10:56 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/zwei-jungstars-draengen-nun-in-die-startelf-61338184

Kommentare

Schlagzeilen