"Hillary" lässt hinter die Kulissen blicken

Autorenbild
Mal distanziert und staatsmännisch, dann wieder privat und verletzlich: Hillary Clinton in ihrer eigenen Doku-Serie. SN/sky
Mal distanziert und staatsmännisch, dann wieder privat und verletzlich: Hillary Clinton in ihrer eigenen Doku-Serie.

Als sich am Wahltag ihre Niederlage gegen Donald Trump abzeichnete, legte sie sich ins Bett und dachte sich: "Moment mal, was passiert da gerade?" Sie habe das nicht kommen gesehen, gesteht Hillary Clinton in der Dokuserie "Hillary", die ab Sonntag auf Sky zu sehen ist. Man glaubt es ihr. Die vierteilige Doku über die ehemalige Außenministerin und US-Präsidentschaftskandidatin vermittelt zahlreiche private Einblicke in das Leben einer öffentlichen Frau. Regisseurin Nanette Burstein hat die 72-jährige Politikerin insgesamt 35 Stunden lang interviewt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.09.2020 um 11:55 auf https://www.sn.at/kolumne/durchgeschaut/hillary-laesst-hinter-die-kulissen-blicken-84473206