Mitfiebern mit einer Bankräuberbande

Autorenbild
Endlich sind Chayo und seine Mitstreiter am Ziel: Die Tresorwand ist offen. SN/netflix
Endlich sind Chayo und seine Mitstreiter am Ziel: Die Tresorwand ist offen.

Wieder eine Serie, die auf einer "wahren Geschichte" basiert. "Der Jahrhundertraub" thematisiert einen Coup aus dem Jahr 1994. Damals erbeutete eine Bande 24 Mrd. Pesos (rund 38 Millionen Euro) aus der "Bank der Republik" im kolumbianischen Valledupar. Die sechsteilige Netflix-Serie rekonstruiert das Verbrechen, das auf den hoch verschuldeten Juwelier Chayo (Andrés Parra) und dessen kriminelle Energie zurückgeht. Bei Frau und pubertierender Tochter hält der Familienvater die Harmonie mit einem Lügennetz aufrecht, jenseits des trauten Heims rekrutiert er eine illustre Ganovenbande, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.09.2020 um 06:49 auf https://www.sn.at/kolumne/durchgeschaut/mitfiebern-mit-einer-bankraeuberbande-92075470