"Neymar": Ein Star, der auch viele Gegner hat

Autorenbild
Lässt sich wieder einmal die Haare färben: Starkicker Neymar. SN/netflix
Lässt sich wieder einmal die Haare färben: Starkicker Neymar.

Er zählt zu der erlauchten Riege der weltbesten Fußballer, unumstritten ist er aber nicht: Neymar da Silva Santos Júnior, kurz: Neymar Jr. Der bald 30-jährige Brasilianer hat sich bei seinem Verein Paris Saint-Germain das Image erarbeitet, ein "verzogenes Kind" zu sein. Eines, das auf dem Spielfeld gern auch ohne Gegnerberührung zu Boden fällt und mitunter mehr Augenmerk auf Selbstdarstellung als auf das Training legt. Weil er den Club verlassen wollte, rebellierten die eigenen Fans gegen ihn und beleidigten ihn mit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 04:33 auf https://www.sn.at/kolumne/durchgeschaut/neymar-ein-star-der-auch-viele-gegner-hat-116188633