"Tatort" im Kloster: Gott braucht kein Wunder

Autorenbild
Auf der Suche nach Handyempfang: Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl). SN/br/ roxy film gmbh
Auf der Suche nach Handyempfang: Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl).

Es muss nicht immer Experiment, Kunstfleiß oder ein Hang zu Grenzüberschreitung vulgo Publikumsverwirrung sein. Die aus München kommende "Tatort"-Folge "Wunder gibt es immer wieder" (Sonntag, ORF 2, ARD, 20.15 Uhr) erscheint fast schon hoffnungslos altmodisch: Ein früh präsentiertes Mordopfer und ein langer Whodunit-Spannungsbogen, in dem sogar Agatha Christie zitiert wird.

Als Kulisse für die Aktivitäten der Kommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) dient ein Nonnenkloster im Voralpenland. Ebendort, wo viele Klosterzellen leer und die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2022 um 10:37 auf https://www.sn.at/kolumne/durchgeschaut/tatort-im-kloster-gott-braucht-kein-wunder-114164635