Der Regenspitz

Die Feichtenstein- und die Bergalm sind gemütliche Einkehrplätze der Tour. Dazwischen liegt der Regenspitz als steilere Herausforderung.

Autorenbild
Gipfelrast auf dem Regenspitz. SN/wolfgang tonis
Gipfelrast auf dem Regenspitz.

Bei der Feichtensteinalm hat man einen der schönsten Blicke auf drei markante Gipfel der Osterhorngruppe. Gennerhorn, Gruberhorn und der Regenspitz mit seinen beiden Felshöckern rücken da so richtig dominant ins Blickfeld. Der Bergname hat natürlich nichts mit Regen zu tun, ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 02.06.2020 um 01:03 auf https://www.sn.at/kolumne/fit-in-die-natur/der-regenspitz-74283043