Kleiner Berg mit großer Wirkung

Für drei Gemeinden und für viele Genusswanderer ist der Tannberg an der Grenze zum Innviertel das Höchste.

Autorenbild
Unterwegs zwischen Köstendorf und Tannberg.  SN/christian heugl
Unterwegs zwischen Köstendorf und Tannberg.

Mit gerade einmal 786 Metern Seehöhe gehört der Tannberg nicht gerade zu den Riesen in der Salzburger Bergwelt, aber immerhin ist der sanfte Hügel für gleich drei Kommunen der höchste Punkt: für die Flachgauer Gemeinden Schleedorf und Köstendorf ebenso wie für den gesamten Bezirk Braunau.

Schleedorf darf den Gipfel für sich beanspruchen, der höchste Punkt der Gemeinde Köstendorf (746 m) liegt auf dem östlichen Tannberg-Rücken, jener des Bezirks Braunau auf der Nordwestseite.

Jetzt hat auch das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 02:01 auf https://www.sn.at/kolumne/fit-in-die-natur/kleiner-berg-mit-grosser-wirkung-120561319