Ein Smiley für die Toilette an der Autobahn

Über die neue Sucht, alles immer gleich bewerten zu müssen.

Autorenbild

Knapp zwei Drittel jener Menschen, die in Online-Shops einkaufen, nutzen die Bewertung anderer, um sich wegen solcher Bewertung für ein Produkt zu entscheiden. Wo die meisten Smileys und Sternchen stehen, steigt also die Chance, dass jemand zuschlägt und flott auf "Kaufen" drückt. So entstehen Bestseller bei Amazon und Hitparadenstürmer. So gibt es auf Grund superlativischer Bewertungen monatelang keinen Platz mehr in Restaurants. So wird Masse gemacht. Das Glücksrad aus Bewertung und Kaufen dreht sich immer schneller. Aber es hat auch sein Gutes, denn auf diese Weise bleibt zum Beispiel das Klo auf der Autobahnraststätte immer schön sauber.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 24.11.2017 um 09:29 auf https://www.sn.at/kolumne/fliehers-journal/ein-smiley-fuer-die-toilette-an-der-autobahn-20328637

Kommentare