Der junge Feminismus im Netz nimmt langsam Fahrt auf

Im sozialen Netzwerk Instagram gehen Feminismus und Wohlfühlthemen Hand in Hand. Tabus gibt es keine.

Autorenbild

Viele kennen Instagram als die liebe, kleine Schwester von Facebook: harmlos, oberflächlich und unschuldig. Auf kaum einem anderen sozialen Netzwerk wird das Landschaftsfoto mit so viel Begeisterung geliket und der Frühstücksbrei so leidenschaftlich in Szene gesetzt wie hier. Kritische Geister denken sich: Ist das alles? Zum Glück nicht. Auf Instagram haben sich längst auch ernste Themen etabliert. Man muss jedoch die richtigen Seiten suchen. So gibt es zum Beispiel viele feministische Kanäle auf Instagram. Mit lieb und unschuldig haben die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 08:26 auf https://www.sn.at/kolumne/frauensache/der-junge-feminismus-im-netz-nimmt-langsam-fahrt-auf-78648337