"Mama, ich habe die Waschmaschine geschrottet"

Sie werden gleichberechtigt erzogen, sind intelligent und delegieren dennoch wie früher Alltagsarbeit an Frauen: die Söhne.

Autorenbild

Der 15-Jährige will am Abend seinen hellblauen Pullover anziehen. Es ist 17 Uhr, der Pullover ist schmutzig und riecht. "Man kann ihn ja noch waschen, ist doch erst 17 Uhr", wirft der Junge ein. Ja, aber er wird nicht mehr trocken bis 18.30 Uhr. "Wieso - trocken?" Er meint es ernst. Er hat keine Ahnung, dass Wäsche beim Waschen nass wird und dann getrocknet werden muss. Super Noten in der Schule, aber hier stoßen wir an Grenzen.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 18.07.2018 um 08:30 auf https://www.sn.at/kolumne/frauensache/mama-ich-habe-die-waschmaschine-geschrottet-21771547