Ohnmacht ist stets nah an der Macht

Sie ist selbst bis hinauf in die Chefetagen weit verbreitet.

Autorenbild

In manchen Unternehmen geht es mehr um Macht als um Inhalte. Sie ähneln damit frappant der Politik, die ihr Festhalten an der Macht um jeden Preis in diesen Tagen wieder eindrucksvoll demonstriert. Als Faustregel in der Wirtschaft gilt: Je größer das Unternehmen und schwächer die wahrgenommene Führung, desto stärker beschäftigen ungesunde Machtfragen die Mitarbeiter und halten sie von ihrer Arbeit ab: "Wer ist der Stärkere unter den Chefs und wird sich durchsetzen?" "Wie muss man sich als Mitarbeiter verhalten, um ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2022 um 04:05 auf https://www.sn.at/kolumne/gewagt-gewonnen/ohnmacht-ist-stets-nah-an-der-macht-112680880