Die letzten Transferstunden im Ticker

Wenn junge Männer verlegen ein Trikot in die Kamera halten und sich fragen: "Wer zum Teufel sind eigentlich die Anzugträger neben mir?", dann ist die närrischste Zeit im Fußballjahr angebrochen. Atemlos vor Spannung begleiten wir das sommerliche Transferfinale.

Autorenbild
Hauptsache Sport Gerhard Öhlinger



22.20 Uhr: Ngankam? Bergeborbeck? Gibt es diese Namen wirklich? Oder entstehen sie aus wirrem Getippse, wie es nur Sekundenschlaf nach 15 Stunden ohne Pause an der Tastatur hervorzubringen vermag? Gute Nacht. Der Letzte macht bitte das Fax aus.


20.20 Uhr: Die Sache mit David Luiz zu Chelsea ist durch. Warum es länger gedauert hat? Der Brasilo musste sich erst seine Lockenperücke von Alessandro Schöpf zurückholen.


19.18 Uhr: Stefan Nutz (Rapid) und Orhan Ademi (Braunschweig) schlüpfen durchs Transferfenster nach Ried.

18.51 Uhr: Na also. Geht doch.

15.38 Uhr: Ex-Salzburger André Ramalho wechselt von Leverkusen zu FSV Mainz. Und verpasst haarscharf den Foto-Termin beim Möbelausstatter. Wer, wenn nicht er hätte das Bett und die Schrankwand nach dem Umzug gut brauchen können?

"



17.11 Uhr: Transferschlussperioden sind Phasen der fokussierten Traumtänzerei. Wunschkandidat des LASK, so vermelden die OÖN, sei Hee-Chan Hwang von Red Bull Salzburg. Unbestätigter O-Ton von Hwang, der beim südkoreanischen Nationalteam weilt: "Es war immer schon mein Traum, in einem Team mit Fabian Miesenböck zu spielen!"

16.45 Uhr: Massimo Bruno wird von RB Leipzig zu RSC Anderlecht verliehen. Sale-and-Lease-Back, wie beim Autokauf. Vor zwei Jahren haben die Belgier das Anlageobjekt an Red Bull verkauft, jetzt wird er zurückgeleast. Und auf dem Weg hat Massimo offenbar ein paar Buchstaben von seinem Namen eingebüßt.

Aufgerufen am 20.11.2018 um 12:32 auf https://www.sn.at/kolumne/hauptsache-sport/die-letzten-transferstunden-im-ticker-1113643

Schlagzeilen