Transferticker: Es werde Ligt

Wird der Niederländer in Turin zur Ligtgestalt? Ist Glenn Medeiros noch immer verliebt? Und steckt hinter Megan Rapinoe eigentlich Mesut Özil?

Autorenbild
Hauptsache Sport Gerhard Öhlinger
Matthijs de Ligt.  SN/AP
Matthijs de Ligt.

Matthijs de Ligt wechselt von Ajax zu Juventus. Um 75 Millionen Euro Ablöse, sowie laut Meldungen "10,5 Millionen Euro an Zusatzkosten". Die wurden jedenfalls nicht in die Produktion der sehr schlichten Grußbotschaft investiert oder in einen Sprachkurs zwecks Erlernens von zwei netten Sätzen in der künftigen Arbeitssprache.

Da haben sich RB Leipzig bzw. Christopher Nkunku schon ein bisschen mehr bemüht. Werden wir später einmal sagen: "Neuzugangsbegrüßungsvideos auf Twitter, das ist so was von 2010er-Jahre!"?

Manche Namen im Transferkarussell lösen scheinbar unerklärliches Gänsehautfeeling und verklärtes Dahinsummen romantischer Weisen aus. Man liest: "Iuri Medeiros zu Nürnberg" und fragt sich: Spaziert Schmusesänger Glenn Medeiros immer noch mit seiner Liebsten den Strand entlang?

Eurosport verkauft Rechte an der deutschen Bundesliga an DAZN. Irgendwie sind das auch Transfernews.

Haben wir sonst auch noch nirgends gelesen:

Aufgerufen am 07.12.2019 um 11:41 auf https://www.sn.at/kolumne/hauptsache-sport/transferticker-es-werde-ligt-73604335

Schlagzeilen