20 Jahre Euro: Was man erwartete und was daraus wurde

Manches Ziel, das man sich bei der Einführung des Euro steckte, wurde verfehlt. Die Wirtschaft und die Bürger haben dennoch profitiert.

Autorenbild

Am 1. Jänner 1999 wurde der Euro als gemeinsame Währung in elf von 15 EU-Ländern eingeführt. Man wollte damals mit einer gemeinsamen Währung die politische Integration der EU sowie der Eurozone vorantreiben und dem US-Dollar eine zweite, gleichwertige internationale Währung ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.08.2019 um 08:00 auf https://www.sn.at/kolumne/hinter-den-zahlen/20-jahre-euro-was-man-erwartete-und-was-daraus-wurde-64126180