20 Jahre Euro: Was man erwartete und was daraus wurde

Manches Ziel, das man sich bei der Einführung des Euro steckte, wurde verfehlt. Die Wirtschaft und die Bürger haben dennoch profitiert.

Autorenbild

Am 1. Jänner 1999 wurde der Euro als gemeinsame Währung in elf von 15 EU-Ländern eingeführt. Man wollte damals mit einer gemeinsamen Währung die politische Integration der EU sowie der Eurozone vorantreiben und dem US-Dollar eine zweite, gleichwertige internationale Währung ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 05.06.2020 um 03:49 auf https://www.sn.at/kolumne/hinter-den-zahlen/20-jahre-euro-was-man-erwartete-und-was-daraus-wurde-64126180