Dauerstress vorm Förderband

Autorenbild

ICH mag keine Supermarktkassen. Und das liegt nicht am Personal in den Geschäften. Sondern an der Kundschaft.

Das Anstellen vor der Supermarktkassa ist vergleichbar mit einer Fahrt auf der Autobahn während der morgendlichen Stoßzeit. Hier wie dort ist vorn oft ein Trödler unterwegs, hinten ein Drängler. Und ich bin zwischen beiden eingequetscht. Was auf der Autobahn der protzige SUV ist, das ist im Supermarkt der klapprige Einkaufswagen des oder der Nachkommenden.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 13.11.2018 um 06:01 auf https://www.sn.at/kolumne/ich-kolumne/dauerstress-vorm-foerderband-48332059