Von sterilisierten Nilpferden entan Gaschtlzau

Autorenbild

Ein Lokalpatriot mag, wo er herkommt. Er mag die Gegend, er mag die Menschen, die dort leben. Und er ergreift Partei dafür. Ist kritisch. Mischt sich ein.

Die Grenze bildet für ihn sinnbildlich nicht "da Gaschtlzau", also der Zaun rund um den eigenen Garten. Diese recht enge Betrachtung der Welt bleibt anderen vorbehalten.

Und weil entan Gaschtlzau oiwei wos los is, weil sich also in der Welt draußen immer etwas tut, bleibt der Lokalpatriot natürlich offen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2021 um 12:43 auf https://www.sn.at/kolumne/lokalpatriot/von-sterilisierten-nilpferden-entan-gaschtlzau-111065791