Mehr Medienvielfalt ist noch keine Neuerfindung des Journalismus

Die neu angetretenen Rechercheplattformen im Internet leisten solide journalistische Arbeit. Nicht weniger. Aber auch nicht mehr.

Autorenbild

Vielleicht haben Sie schon von dossier.at gehört. An dieser Internet-Adresse logieren junge Journalisten, die unregelmäßig, aber kontinuierlich auch als Partner etablierter Medien große Fälle recherchieren. Jüngst Toni Sailer.

Eventuell ist Ihnen zudem addendum.org aufgefallen. Das ist eine Gruppe teils prominenter Journalisten und diverser Fachexperten, die sich jede Woche einem neuen inhaltlichen Projekt widmet. Aktuell ist es Donald Trump.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 26.09.2018 um 11:36 auf https://www.sn.at/kolumne/mediathek/mehr-medienvielfalt-ist-noch-keine-neuerfindung-des-journalismus-23152708