Wolf fragt Schröcksnadel und liefert ein journalistisches Fallbeispiel

Armin Wolf hat ein Interview zu sexuellen Übergriffen im Skiverband geführt. Der Befragte ist der wichtigste Verbündete des ORF.

Autorenbild

2016 war ein schlechtes Jahr. Im Schatten der Fußball-Europameisterschaft kamen nur drei Skisportereignisse unter die 20 meistgesehenen Fernsehsendungen. 2015 waren es noch 16. Auch wenn sie sich selbst immer weniger den Pistenzauber leisten können, sehen die Österreicher nichts lieber als Ab- und Slalomfahrer sowie Weitenjäger. Seit RTL zur Jahrtausendwende die einst behäbige Vier-Schanzen-Tournee zum Medien-Event vergoldet hat, ist sie auch hierzulande ein absoluter TV-Quotenbringer. Für den ORF.

Die Abwehr aller Skisport-Begehrlichkeiten der Privatsender durch den öffentlich-rechtlichen Anbieter hat ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 04:51 auf https://www.sn.at/kolumne/mediathek/wolf-fragt-schroecksnadel-und-liefert-ein-journalistisches-fallbeispiel-21146965