Ein Zuwachs für die Familie

Kolumnenbild
Meine Heldin Christine Schmied

Seit wenigen Tagen ist unsere Familie um eine Person größer geworden. Wertvoller. Wichtiger.

Ausnahmsweise geht es hier nicht um Kinder. Es geht um einen Menschen der seit Kurzem ganz tief in unsere Familie eingetaucht ist. Um einen Menschen, der von nun an ganz intensiv mit einem sehr wichtigen Teil unserer Familie zusammenlebt. Um einen Menschen, der von jetzt auf gleich ins Leben tritt und auf ganz wunderbare Art und Weise, mit ganz viel Feingefühl, Empathie, Aufmerksamkeit und Fingerspitzengefühl, eine wichtige Verbindung zwischen mehreren Generationen in unserer Familie schafft.
Es handelt sich um einen Menschen, der über 600 Kilometer weit entfernt von uns zu Hause ist. Einen Menschen, der die eigene Familie temporär verlässt, um in einer anderen - fremden - Familie zu pflegen, zu putzen, zu kochen, zu waschen, sich liebevoll zu kümmern und immer da zu sein.

Diese Frauen, die als sogenannte 24-Stunden-Pflegekräfte in unserem Land arbeiten, verdienen unsere ganze Achtung. Unsere ganze, ungeteilte Anerkennung. Unseren ganzen, aufrichtigen Respekt.

Und wie alle in dieser Branche verdienen sie, gemessen an ihrer Leistung, viel zu wenig.
Eigentlich sind sie unbezahlbar!

Aufgerufen am 16.10.2019 um 07:37 auf https://www.sn.at/kolumne/meine-heldin/ein-zuwachs-fuer-die-familie-67481935

Kommentare

Schlagzeilen