Ricciardo weiter ohne Heimvorteil

Autorenbild

Es hätte ein perfektes Wochenende werden können, hätten da nicht der Massenmord durch einen Australier im neuseeländischen Christchurch und das überraschende Ableben von Langzeit-Renndirektor Charlie Whiting die Freude am Formel-1-Auftakt in Melbourne getrübt. Das Formel-1-Management vermeldete 324.000 Besucher an vier ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.10.2019 um 05:01 auf https://www.sn.at/kolumne/pole-position/ricciardo-weiter-ohne-heimvorteil-67449652