Inspekta gibt's kan (mehr)

Warum Musikfreunde dieses legendäre Kottan-Zitat derzeit nicht lustig finden.

Autorenbild

Auf den ersten Blick mag der Umstand, dass die Funktion der "Fachinspektorinnen und Fachinspektoren für Musik und Instrumentalmusik" bei der Bildungsreform 2019 zum Auslaufmodell erklärt wurde, als längst überfällige Rodungsarbeit im Funktions- und Titeldschungel des Verwaltungsapparats erscheinen - so ist das aber überhaupt nicht, im Gegenteil: Die Inspektoren und Inspektorinnen sind die Schnittstelle zwischen Praxis, Verwaltung und Schulpolitik und vertreten quasi "die Musik" in einer Zeit, in der auf der einen Seite von Gesellschaft und Wirtschaft ständig neue Inhalte und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.06.2021 um 02:16 auf https://www.sn.at/kolumne/querschlaeger/inspekta-gibt-s-kan-mehr-104720617