Liebeskummer statt Lobgesang

Autorenbild

Adventsingen in der Kirche. Der Große (9) tritt mit der 4A an, der Kleine (5) ist vom "Feuer" unter den Bänken begeistert, das dort lodert, damit die Hinterteile der Lauschenden nicht erkalten. Er meinte die glühenden Heizstäbe. Aber egal. Jedenfalls verkündete die Direktorin in ihrer Eröffnungsrede, dass man sich entschlossen habe, die Lieder heuer einmal etwas "rockiger" ausfallen zu lassen. Und so stimmte die 2A ein Stück an, das einst (man schrieb das Jahr 1984), die Teenie-Herzen zum Schmelzen brachte: ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 01:50 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/liebeskummer-statt-lobgesang-80198653