Trugbild mit Steckdose

Autorenbild

Neulich im Bahnhofsviertel von Altona, also Hamburg. Ein trauriges Bild: junge Menschen, in der Blüte ihrer Jahre. Sitzen am Boden, zusammengekauert. Der Blick starr auf den Asphalt gerichtet, die Körper gebückt. Was mag passiert sein? Was hält das Leben für sie noch bereit? Es scheint ihnen sogar die Kraft zu fehlen, einen Hut oder einen Plastikbecher für Almosen vor sich aufzustellen. Doch dann das Wunder: Ein junger Mann erhebt sich blitzschnell und zieht seiner Wege. Davor zieht er noch das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 08:26 auf https://www.sn.at/kolumne/spitze-feder/trugbild-mit-steckdose-74137966