Auch Katzen leiden unter Coronaviren

Autorenbild
Die Schattenseiten eines Katzenlebens... SN/APA/dpa-Zentralbild
Die Schattenseiten eines Katzenlebens...

Coronaviren beherrschen die Schlagzeilen. Die Familie dieser Viren ist riesig, für fast jede Tierart gibt es eigene Typen. Auch für die Katze. Wenn sich eine Katze mit dem katzenspezifischen Coronavirus, abgekürzt FCoV, ansteckt, merken die Besitzer das meist nicht. Das Virus nistet sich im Magen-Darm-Trakt der Katze ein, Antikörper werden gebildet, und sie verbreitet das Virus für mehrere Monate mit ihrem Kot weiter. Schnuppert eine andere Katze an infektiösen Hinterlassenschaften, steckt sie sich an. Auch über Schaufeln für Katzenklos und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 06:43 auf https://www.sn.at/kolumne/tieraerztin/auch-katzen-leiden-unter-coronaviren-82989223