Zwei wie Hund und Katz

Hund oder Katze? Am liebsten beides, sagen Sie? Klingt schwierig, aber wenn man es richtig angeht, können sich beide prächtig verstehen.

Autorenbild
Wie eine Umarmung: Kontaktliegen ist selten und die höchste Stufe gegenseitigen Vertrauens.  SN/tanja warter
Wie eine Umarmung: Kontaktliegen ist selten und die höchste Stufe gegenseitigen Vertrauens.

Eine Katzenbesitzerin fragte mich kürzlich, was ich von der Idee halten würde, wenn sie sich zu ihrer Katze einen kleinen Hund anschafft. "Aber", ergänzte sie sofort, "ich will auf gar keinen Fall meine Katze verärgern. Ich möchte, dass sich die beiden anfreunden. Haben Sie da Tipps für mich?"

Was Katz und Maus auf ewig verwehrt sein wird, ist bei Hund und Katze durchaus möglich: Sie können sich ein Zuhause teilen und friedlich miteinander leben. Mehr noch. Ein Hund ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.05.2022 um 05:43 auf https://www.sn.at/kolumne/tieraerztin/zwei-wie-hund-und-katz-117733039