Macht euch die Erde untertan?

Wie japanische Umweltsünder ihren Kurs korrigierten. Angesichts der Klimakrise müssen wir unsere Lebensweise überdenken. Der Historiker Daniel R. Headrick befasst sich mit den Eingriffen des Menschen in die Natur; als Beispiel nennt er die Entwaldung. Um 500 n. Chr. waren noch vier Fünftel West- und Mitteleuropas von Wäldern bedeckt, 800 Jahre später war der Waldbestand durch Urbarmachung halbiert, wodurch es u. a. zur Bodenerosion kam. Auch im ursprünglich dicht bewaldeten Japan wurde in der frühen Neuzeit eifrig gerodet, um landwirtschaftliche Flächen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.01.2022 um 06:12 auf https://www.sn.at/kolumne/war-alles-schon-einmal-da/macht-euch-die-erde-untertan-115349863