Verloren und gefunden

Wie ein Zufall Geschichte schrieb Was wäre, wenn die Nordstaaten den Amerikanischen Bürgerkrieg (Sezessionskrieg) von 1861 bis 1865 nicht gewonnen hätten? Wären die USA heute in Nord- und Südstaaten getrennt? Christian Bachhiesl forschte nach, welche Rolle der Zufall in Kriegen spielte, und fand ein erstaunliches Beispiel. Am 13. September 1862 fand ein Angehöriger der Unionstruppen des Nordens, Korporal Barton W. Mitchell, bei einer Rast in Maryland am Wegesrand einen Umschlag - und darin die Anmarsch- und Aufmarschpläne der gegnerischen Armee. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.01.2021 um 01:06 auf https://www.sn.at/kolumne/war-alles-schon-einmal-da/verloren-und-gefunden-84738211