Handelt Donald Trump aus Dummheit oder mit böser Absicht?

Ein kluger Mann sagte einmal, er ziehe die Bosheit von Menschen deren Dummheit vor. Denn Bosheit könne man ändern.

Autorenbild

US-Präsident Donald Trump schafft es auch zwei Jahre nach seinem Amtsantritt, Anhänger und Kritiker zu verblüffen und zu verwirren. Nicht nur, dass er Diktatoren hofiert (Kim Jong Un) und Verbündete brüskiert (die NATO-Partner, die EU, nahezu jede Demokratie der Welt), er schadet der US-Wirtschaft mit seinen Androhungen eines Handelskriegs mehr als den Opponenten der USA, er verschleißt mehr Personal als die meisten Präsidenten der Vergangenheit und er lügt nachweislich mehr als selbst die verlogensten Politiker, die je im Weißen Haus residierten - und das heißt etwas.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.01.2019 um 03:08 auf https://www.sn.at/kolumne/zorn-und-zweifel/handelt-donald-trump-aus-dummheit-oder-mit-boeser-absicht-63375871