Scheinheiliges Gerede über "Fairness" und "Gerechtigkeit"

Will die Regierung die einen Pensionisten zum Nachteil anderer Pensionisten bevorzugen, soll sie das offen und ehrlich sagen.

Autorenbild

Die Regierung verkündet stolz, dass sie es geschafft habe, rasch und ohne großes Tamtam die Erhöhung der Pensionen für das kommende Jahr festzulegen. Sie spricht von einer "gerechten", "fairen" Maßnahme, weil die Bezieher niedriger Pensionen (bis 1115 Euro) 2,6 Prozent ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.07.2019 um 06:53 auf https://www.sn.at/kolumne/zorn-und-zweifel/scheinheiliges-gerede-ueber-fairness-und-gerechtigkeit-43511047