Wir haben verlernt, zivilisierte Debatten zu führen

Nicht nur im Internet ist vielen Menschen die Fähigkeit abhanden- gekommen, andere Meinungen zu akzeptieren.

Autorenbild

Beschimpfungen kommen von überall. Wer zwar feststellt, Menschen, die im Mittelmeer Schiffbruch erlitten, müssten gerettet werden, aber trotzdem fragt, ob man damit nicht den Schleppern hilft, der muss sich auf gewaltigen Gegenwind und Beschimpfungen von links einstellen. Wer Fremde aufnimmt, unterstützt und ihnen bei der Integration hilft, der wird bald von rechten Trollen hören, die ihm alles Schlechte an den Hals wünschen.

Dies passierte erst kürzlich. Die deutsche Wochenzeitung "Die Zeit" publizierte ein "Pro und Contra" über die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 09:53 auf https://www.sn.at/kolumne/zorn-und-zweifel/wir-haben-verlernt-zivilisierte-debatten-zu-fuehren-36865795