Kultur

Fehlt die Wertschätzung für alte Baukultur? "Erhalten und Umnutzen wäre das Nachhaltigste"

Der Abriss wird gemeinhin der Bestandserhaltung beziehungsweise dem Umbau von Gebäuden vorgezogen. Warum das so ist, darüber haben wir mit zwei jungen Raumplanern an der TU Wien gesprochen.

Der Abriss von Gebäuden steht auf der Tagesordnung, hier ein Archivbild aus 2018 vom mittlerweile geschleiften Kurhaus in Salzburg neben dem neuen Paracelsus-Bad.  SN/robert ratzer
Der Abriss von Gebäuden steht auf der Tagesordnung, hier ein Archivbild aus 2018 vom mittlerweile geschleiften Kurhaus in Salzburg neben dem neuen Paracelsus-Bad.

SN: Alte und ältere Bauten verschwinden in Salzburg reihenweise und werden durch Neubauten ersetzt. Ist das ein Trend, der in ganz Österreich festzustellen ist?Mathias Mitteregger: Das muss man differenziert betrachten. Die Stadt ist etwas Dynamisches, Städte schrumpfen und wachsen, jede Gesellschaft hinterlässt ihre Spuren in der Stadt. Wenn Sie sich eine Stadt mit einer langen Geschichte wie Salzburg ansehen, dann sehen Sie auch die unterschiedlichen gesellschaftlichen Werte, die eine Rolle gespielt haben, beispielsweise die absolute Macht der Kirche oder das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2021 um 11:21 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/fehlt-die-wertschaetzung-fuer-alte-baukultur-erhalten-und-umnutzen-waere-das-nachhaltigste-82001944