Kultur

Jüdisches Museum eröffnete mit neuer Schau: Zionistische Frauen kümmern sich um Herzls Sargtuch

Das Jüdische Museum widmet sich erstmals den zionistischen Frauen Wiens. Diese bemühen sich seit 100 Jahren um bedürftige Frauen und Kinder. Doch eine besonders geschichtsträchtige Aktion galt einem Mann

Zwei Meter mal eineinhalb Meter misst das aus Samt gefertigte Sargtuch Theodor Herzls. Davidstern und Löwe, das Wappentier des Stamms Juda, zieren es sowie die hebräischen Worte Ezechiels: "Ich bringe euch zurück in das Land Israel." Die Nachbildung des historischen Artefakts ist das Herzstück der Ausstellung "Herzls Töchter - 100 Jahre WIZO", die seit Montag in der Dependance des Jüdischen Museums am Judenplatz zu sehen ist. Als eines der wenigen Museen Österreichs konnte das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.04.2021 um 06:28 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/juedisches-museum-eroeffnete-mit-neuer-schau-zionistische-frauen-kuemmern-sich-um-herzls-sargtuch-99528865