Porträt am Donnerstag

Jochen Jung: "Ich bin kein guter Verkäufer"

Jochen Jung ist Verleger. Im Jahr 2000 gründet er in Salzburg den Jung u. Jung Verlag. Ein literarischer Botschafter, der die Ästhetik als Antrieb sieht.

Jochen Jung.  SN/marco riebler
Jochen Jung.

Jochen, was willst du einmal werden? "Als Bücherschreiber reicht es vielleicht nicht, aber als Büchermacher, das könnte klappen." Diese Szene spielte sich vor 67 Jahren in Eckernförde an der Ostsee ab.

Heute sitzt der Verleger Jochen Jung in seinem Verlagsbüro in der Hubert-Sattler-Gasse im Zentrum von Salzburg. Seine Verlagsräumlichkeiten gleichen einem Bühnenbild. Manuskripte liegen in einer strukturierten Unordnung, gleich neben dem Eingang ein Lager voller Bücher, teils noch in Papier gehüllt, die Einrichtung minimalistisch, aber klassisch. Thonet-Sessel, Holztische, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 04:52 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/portraet-am-donnerstag-jochen-jung-ich-bin-kein-guter-verkaeufer-113364394