Musik

Die Milde des Kaisers ist nur fauler Zauber

Nach Linz spielt jetzt auch Klagenfurt Mozarts "La clemenza di Tito". Eine Gemeinsamkeit bleibt: Das Spätwerk ist ein heikler Fall.

Eigentlich könnte ein Blick in die Partitur das Wichtigste klären. Mit seiner späten "Krönungsoper" für Prag, "La clemenza di Tito", hat Mozart 1791 (wie parallel mit der "Zauberflöte") ein neues Kapitel seines Komponierens aufgeschlagen: unbedingte Klarheit ohne den geringsten Schnörkel, ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.04.2019 um 11:56 auf https://www.sn.at/kultur/musik/die-milde-des-kaisers-ist-nur-fauler-zauber-60823906