Leben

Das Auge ist ein wichtiges Organ bei der Vorsorge

Das Sehvermögen ist für den Menschen unverzichtbar. Für die Erhaltung von Selbstständigkeit und Mobilität ist ein intaktes Sehvermögen von sehr hoher Wichtigkeit.

Das Auge ist ein wichtiges Organ bei der Vorsorge. SN/pixabay
Das Auge ist ein wichtiges Organ bei der Vorsorge.

Mit einer Häufigkeit von fünf bis sechs Prozent ist die kindliche Schwachsichtigkeit (Amblyopie) bei Schulbeginn gleich häufig wie der grüne Star (Glaukom). Rund um das erste Lebensjahr wird die für die Auszahlung des Kinderbetreuungsgeldes obligatorische Augenuntersuchung beim Allgemeinmediziner oder Kinderfacharzt durchgeführt. Diese Untersuchung wird von 89 Prozent aller Salzburger Kinder wahrgenommen. Im zweiten Lebensjahr sinkt die Teilnahme an der augenfachärztlichen Untersuchung je nach Region auf 23 bis 30 Prozent; im dritten Lebensjahr gar auf 13 Prozent. Das heißt im Umkehrschluss, dass zumindest 70 Prozent aller Salzburger Kinder vor Schulbeginn keine augenärztliche Untersuchung erleben. So bleiben viele Erkrankungen unentdeckt, die zu Dauerschäden führen können.

Vorsorge bereits im Kleinkindalter

Ausgeschlossen ist eine Amblyopie dann, wenn ein positives Stereosehen und ein seitengleiches Sehvermögen nachgewiesen werden können. Während im ersten Lebensjahr hauptsächlich Organerkrankungen zu screenen sind, bestimmt der Augenarzt zwischen dem zweiten und vierten Lebensjahr, ob eine Brillenverordnung oder Okklusionsbehandlung erforderlich ist. Die Salzburger Augenärzte bemühen sich gemeinsam mit der Ärztekammer und der ÖGK, dass die augenärztliche Untersuchung im zweiten Lebensjahr wieder verpflichtend eingeführt wird. Nur so können dauerhafte Schäden für Kinder vermieden werden.

Diabetes frühzeitig erkennen

Das österreichische Gesundheitsministerium schätzt, dass es in Österreich 500.000 bis 800.000 Diabetiker gibt. Die unklare Datenlage besteht deshalb, weil es kein zentrales Diabetesregister gibt. Die Österreichische Diabetes Gesellschaft versucht jetzt in einer von der Österreichischen Ärztekammer unterstützten Studie herauszufinden, wie hoch die Prävalenz von nicht diagnostiziertem Diabetes ist und wie es um den Versorgungsstandard von Typ-2-Diabetikern steht.

Im Bundesland Salzburg haben zwischen 2017 und 2019 jeweils 18.500 Menschen Diabetikerbedarf von der ÖGK Salzburg bezogen. 44 Prozent davon haben in diesem Beobachtungszeitraum keinen Augenarzt aufgesucht. Diabetiker werden aber oft erst mit dem Auftreten von schweren Folgeerkrankungen wie Makulaödemen oder anderen Netzhauterkrankungen beim Augenarzt diagnostiziert. Mit dem Einsatz von OCT-Geräten und Fundusweitwinkelkameras erfolgen die Untersuchungen beim Augenarzt völlig schmerzfrei.

Die ÖGK Salzburg hat dazu beigetragen, eine für österreichische Verhältnisse sehr moderne Infrastruktur zu schaffen. Nutzen Sie bitte die Kompetenz und die niederschwelligen Angebote der Salzburger Augenärztinnen und Augenärzte.


 

Gastautor
Dr. Erich Raithel, M.Sc. DLSHTM
Fachgruppenobmann Augenheilkunde der Ärztekammer für Salzburg


Aufgerufen am 18.05.2022 um 06:41 auf https://www.sn.at/leben/das-auge-ist-ein-wichtiges-organ-bei-der-vorsorge-116022007

Kommentare

Schlagzeilen