SN-Spezial

Haarschnitt: Welche Frisur passt zu mir und warum?

Jeder sucht nach der perfekten Frisur, doch nicht jeder Haarschnitt und Trend ist für alle Gesichtsformen gleich gut geeignet. Experten geben Rat, welche Frisur zum jeweiligen Typ passt.

Eine Frisur ist nicht für jede Gesichtsform geeignet. Experten erkennen auf den ersten Blick, welcher Haarschnitt zur jeweiligen Kopf- und Gesichtsform passt. SN/thinkstock
Eine Frisur ist nicht für jede Gesichtsform geeignet. Experten erkennen auf den ersten Blick, welcher Haarschnitt zur jeweiligen Kopf- und Gesichtsform passt.

Ein vorgestellter Trend in einem Modemagazin oder ein Trendbild aus dem Internet sollte niemals ausschließlich entscheiden, welche Frisur jemand trägt. Haarprofis verfügen über die nötige Expertise, um Kunden bestmöglich zu beraten und gegebenenfalls auch von solchen Trends abzuraten. Zunächst muss eine Friseurin oder ein Friseur aus einem Bild ableiten, wie die Frisur wirklich gemacht wurde - dies bedarf großer Erfahrung. Eine weitere Frage ist, welche Frisur zum Typ passt. Trotz der unendlichen Inspira tionsquellen des Internets im Zweifelsfall lieber nochmal den Experten fragen.

Was macht eine perfekte Frisur eigentlich aus?

In diesem Fall sind Schnitt, Farbe und Styling individuell auf die Person abgestimmt. Trends spielen eine Rolle, es hängt aber davon ab, ob ein Frisurentrend zum Kunden passt und die Frisur auch wirklich umsetzbar ist: Das hängt von der Haartextur und -dichte ab (fein, mittel, stark) sowie davon ob das Haar besonders trocken und spröde ist und vorab eine gute Haarpflege benötigt. Aus feinem Haar lässt sich kein "Rosshaar" zaubern, aber entweder mit Haarverdichtung oder auch mit Volumen an der richtigen Stelle kann auch feines Haar deutlich fülliger wirken.

Wichtig für die passende Frisur ist vor allem die Kopfform. Denn gerade bei sehr kurzen Haarschnitten muss der Friseur die Form abtasten, nicht jede/-r kann sehr kurz tragen. Beim Haarschnitt darf der Friseur auch die Wachstumsmuster, zum Beispiel Haarwirbel, nicht außer Acht lassen. Oft werden die Körperproportionen vergessen. Die Kundinnen sehen sich in der Regel nur von vorn, sie werden aber von ihrer Umwelt von allen Seiten wahrgenommen.

Für jede Persönlichkeiten die optimale Frisur

Eine Frisur kann Problemzonen wie ein Doppelkinn verstärken oder eben kaschieren. Bitte nicht lange Haare um jeden Preis! Bei geringer Körpergröße eignet sich ein gestufter, mittellanger Schnitt viel besser als sehr lange Haare. Bei viel Busen wirken natürliche, weiche Formen oft besser als zu kurze, kantige Schnitte.

Bei jeder Frisur spielt auch die eigene Persönlichkeit eine Rolle: Eine schüchterne Person wird sich mit einer sehr exzentrischen Frisur kaum wohlfühlen. Der pragmatische Typ verträgt sich nicht mit einer Frisur, die einen erhöhten täglichen Stylingaufwand benötigt. Ein ganz entscheidender Faktor, ob eine Frisur oder eine Haarfarbe gut aussieht, ist übrigens die Gesichtsform. Man unterscheidet generell zwischen oval, quadratisch, dreieckig, rund, rechteckig und herzförmig. Jede Gesichtsform kann durch bestimmte Akzente bewusst betont oder kaschiert werden. Um diese Wirkungen muss man wissen, um richtig aufklären zu können. Strähnentechniken an der richtigen Stelle - zum Beispiel bei sehr markanten Wangenknochen - können das Gesicht weicher wirken lassen. Die Gesichtsform sollte über den Schwerpunkt einer Frisur entscheiden, wie Stirnfransen wirken bzw. wo Volumen zu setzen ist.

Quelle: SN
SN-Spezial
Modernes Haarstyling: Natürlichkeit ist Trumpf

Modernes Haarstyling: Natürlichkeit ist Trumpf

Jetzt lesen
SN-Spezial
Haarpflege: So kommt Ihr Haar unversehrt durch den Winter

Haarpflege: So kommt Ihr Haar unversehrt durch den Winter

Jetzt lesen

Aufgerufen am 18.10.2018 um 08:00 auf https://www.sn.at/leben/gesundheit/haarschnitt-welche-frisur-passt-zu-mir-und-warum-20716513