Medien

Alexander Hofer übernimmt die ORF-TV-Unterhaltung

Die Würfel sind offenbar gefallen: Wie die SN aus ORF-Kreisen erfahren haben, soll sich Generaldirektor Alexander Wrabetz entschieden haben, derweil keinen eigenen Leiter für die ORF-TV-Unterhaltung zu bestellen.

ORF-2-Channel-Manager Alexander Hofer (im Bild mit Kollegin Lisa Totzauer) übernimmt wohl die Unterhaltungsagenden. SN/orf/zach-kiesling
ORF-2-Channel-Manager Alexander Hofer (im Bild mit Kollegin Lisa Totzauer) übernimmt wohl die Unterhaltungsagenden.

Vielmehr wird Alexander Hofer, Channel Manager von ORF 2, die Agenden interimistisch mitübernehmen. Bis wann die Interimslösung laufen soll, ist nicht bekannt. Somit dürfte aber der frühere Salzburger Landesdirektor Roland Brunhofer, gehandelt als Kandidat Nummer eins für den Posten, leer ausgehen.

Alexander Hofer war für die SN nicht zu erreichen, die ORF-Generaldirektion wollte keine Stellungnahme abgeben.

Update vom 20. Dezember, um 15.50 Uhr: Der ORF hat die SN-Vorabmeldung bestätigt. Man wolle im Rahmen der neuen Channel-Organisation erst die "Zielstruktur" für die TV-Programm-Abteilungen erarbeiten. Dies soll bis März 2019 passieren, hieß es am Küniglberg. Dann werde die "Basis für weitere Personalentscheidungen" vorliegen. Die interimistischen Bestellungen gelten daher für "maximal sechs Monate".

Entsprechend wird auch die Leitung der Hauptabteilung "Bildung, Wissenschaft und Zeitgeschehen" nur vorläufig neu besetzt - mit Thomas Matzek, dem Sendungsverantwortlichen von "Universum History". Gleiches gilt für die Hauptabteilung "Religion": Sie wird interimistisch von Redakteurin Barbara Krenn geleitet.

Aufgerufen am 11.08.2020 um 06:29 auf https://www.sn.at/panorama/medien/alexander-hofer-uebernimmt-die-orf-tv-unterhaltung-62780257

Kommentare

Schlagzeilen