Medien

Beschwerde gegen ORF-Generaldirektor Wrabetz eingebracht

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz SN/APA/GEORG HOCHMUTH
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz

Der frühere Landesdirektor des ORF Salzburg, Roland Brunhofer, macht seine Ankündigung wahr und beschwert sich bei der Kommunikationsbehörde über seinen Arbeitgeber. Die Beschwerde sei am Donnerstag hinausgegangen, schildert der Anwalt Brunhofers, Hubert Niedermayr, den SN. Es geht um die Besetzung der Direktorenstelle in der Steiermark. Vergangene Woche wurde Gerhard Koch zum Leiter des steirischen Landesstudios gemacht - und eben nicht Brunhofer.

Die Beschwerde richte sich aber nicht gegen Koch, sondern gegen den ORF-Generaldirektor und den Stiftungsrat. Gegen Alexander Wrabetz, da dieser "trotz unserer Ansicht nach höherwertiger Kompetenz" Brunhofer nicht als Landesdirektor vorgeschlagen habe. Und gegen den Stiftungsrat, weil dieser den früheren Salzburger Landesdirektor nicht bestellt hat. Brunhofer sehe sich "in seinen Rechten verletzt". Die Kommunikationsbehörde hat nun maximal sechs Monate Zeit, sich um die Beschwerde zu kümmern.

Aufgerufen am 12.08.2020 um 11:43 auf https://www.sn.at/panorama/medien/beschwerde-gegen-orf-generaldirektor-wrabetz-eingebracht-68303785

Kommentare

Schlagzeilen