Medien

Das Rätsel um Virginia Hill: Mordete die Mafia in Salzburg?

Eine Servus-TV-Doku spürt den mysteriösen Todesfällen von Virginia Hill und Hans Hauser nach. Selbst Sepp Forcher sagt: "Das war kein Freitod."

Virginia Hill steht mit Mann Hans Hauser auf dem Heuberg. Vor ihr tut sich ein nächtlicher Panoramablick auf Salzburg auf. Die 49-Jährige hat jedoch keine Augen für die Mozartstadt. Vielmehr sucht sie den Himmel ab. Als sie nicht findet, wonach sie sucht, fragt sie ihren Gatten: "Wo ist denn der Mond?" Denn: "Ich glaube, ich werde ihn in dieser Nacht noch brauchen." Es war der allerletzte Satz, den Virginia Hill zu ihrem Mann gesagt hat. Wenig später wird sie tot ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 07:33 auf https://www.sn.at/panorama/medien/das-raetsel-um-virginia-hill-mordete-die-mafia-in-salzburg-92382268