Medien

Der ORF bekommt neue Chefs

Laut SN-Information stehen die Verantwortlichen für ORF eins und ORF 2 bereits fest, Roland Brunhofer geht leer aus. Parallel droht FPÖ-Stiftungsrat Norbert Steger, ORF-Korrespondenten zu streichen, wenn diese sich nicht "korrekt verhalten".

Es ist eine der ältesten Baustellen im ORF: Bereits 2009 kündigte Generaldirektor Alexander Wrabetz eigene Senderchefs für ORF eins und ORF 2 an. Neun Jahre später soll die Baustelle nun geschlossen werden. Vergangenen Dienstag endete die Bewerbungsfrist für die sogenannten Channel-Manager. Und wie den "Salzburger Nachrichten" von zwei Quellen bestätigt wurde, hat Alexander Wrabetz bereits beschlossen, wer die Posten bekommt: Neue Verantwortliche für ORF eins wird Lisa Totzauer, Infochefin von ORF eins. ORF 2 übernimmt Alexander Hofer, Leiter der "Seitenblicke"-Redaktion.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 20.05.2018 um 05:52 auf https://www.sn.at/panorama/medien/der-orf-bekommt-neue-chefs-26631868